Kunst?

12. Mai 2009 um 19:48 | Veröffentlicht in Gefunden | 3 Kommentare
Schlagwörter:

„Krankenpflege ist keine Ferienarbeit. Sie ist eine Kunst und fordert, wenn sie Kunst werden soll, eine ebenso große Hingabe, eine ebenso große Vorbereitung, wie das Werk eines Malers oder Bildhauers. Denn was bedeutet die Arbeit an toter Leinwand oder kaltem Mamor im Vergleich zu der am lebendigen Körper, dem Tempel für den Geist Gottes?”

Florence Nightingale (1820-1910), brit. Krankenpflegerin, die am 12.05.1820, also heute genau vor 189 Jahren geboren wurde

Interessant, wie unsere „Berufsgründerin“ das sieht… ich habe meine Arbeit nie als Kunst betrachtet und als Ferienarbeit schon gar nicht. Es ist ein Knochenjob, es geht auf die Psyche, es ist manchmal auch nervig, aber trotz allem macht es mir immer noch Freude. Das mit der Hingabe kann ich auch unterstreichen. Aber Kunst? Wohl eher nicht…

Gestern in der Zeitung…

1. Februar 2009 um 14:59 | Veröffentlicht in Gefunden | 6 Kommentare

Da schlage ich das „Darmstädter Echo“ auf und finde das hier…

Das „Sonntags-Echo“ widmete dem Beitrag die Titelseite plus zwei weitere Seiten Text. Das musste ich natürlich gleich meinen Mädels zeigen… wo sie doch die Strickerei im Wartezimmer immer „voll peinlich“ finden… 😉

Das wissen wir doch schon lange, gell? Stricken entspannt, ist gut für die Nerven und gut gegen kalte Füße, Hälse etc.! Aber schlecht für’s Portemonnaie ab einem gewissen Grad der Wollsucht… :mrgreen: aber das lassen wir hier mal.

Einen schönen Sonntag Euch allen!

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.